Erdogans Flüchtlingsdeal ist gescheitert!

Erdogans Flüchtlingsdeal ist gescheitert!

Am 20. März 2016 hat die Europäische Union mit dem Erdogan-Regime eine Vereinbarung über die Verteilung von Flüchtlingen getroffen.

Leider hält sich die Türkei nicht an das im so genannten “Flüchtlingsdeal” vereinbarte 1:1-Verfahren, obwohl sie den Europäern massive politische und finanzielle Zugeständnisse abgepresst hat. Statt einer ausgeglichenen Quote beträgt das aktuelle Verhältnis 5:1 zuungunsten der EU.

Eine Teilschuld trifft dabei auch die griechischen Behörden, welche die Gelegenheiten verstreichen lassen, das Missverhältnis durch zeitnahe Rückführung von Migranten auszugleichen.

Hierdurch wird deutlich, dass das ganze Abkommen ja ausgesprochen fragwürdig ist. Wir brauchen faire und transparente Verträge mit allen Ländern schließen, aus denen Flüchtlinge nach Europa kommen. Das würde nicht nur Geld sparen, sondern auch Menschenleben retten.

Das Video im Textformat finden Sie hier: http://bit.ly/2tOUODG

Share this post

Comment (1)

  • Mesut Demir Reply

    Was soll den die Türkei machen wenn die Griechen die Rückführungen nicht zeitnah durchführen ?
    Sollen die Türken sich die Migranten in Griechenland abholen ?
    Warum wird hier von einem “ Erdogan Flüchtlingsdeal“ gesprochen der am Ende nichts gebracht haben soll,
    sehr schnell hat man die Bilder vergessen wo täglich abertausende unkontrolliert die Grenzen überquerten.

    30. August 2017 at 01:10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen