EU-Garantiefond falscher Weg!

EU-Garantiefond falscher Weg!

Es ist richtig, dass EU Gelder in die Bekämpfung der Asyl- und Migrationskrise fließen. Dies sollte aber nicht versteckt geschehen, sondern für die Bürger transparent sein. Es muss ein echtes Signal zur Bekämpfung der Migrationskrise gesetzt werden.

Ich denke nicht, dass der Weg über einen EU-Garantiefond der richtige Weg ist. Es handelt sich hier im Prinzip um eine Entwicklungshilfepolitik, die in der Vergangenheit aber schon schiefgegangen ist. Sinnvoller sind echte Direktinvestitionen, diese sollten sich auf Bereiche fokussieren, die die heimische Wirtschaft nicht schädigen. Zum Beispiel in den Bildungs- und Ausbildungsbereich.

Aber auch hier gilt: es muss klar sein, wie viel Geld es kosten wird. Und es muss im Rahmen eines sinnvollen Asyl- und Flüchtlingsgesamtkonzepts geschehen!

Share this post


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen