EU nach dem Brexit: Gürtel enger schnallen!

EU nach dem Brexit: Gürtel enger schnallen!

Das Vereinigte Königreich hat bisher netto rund fünf Milliarden jährlich zum EU-Haushalt beigesteuert. Normalerweise gilt: Wenn ein wichtiger Geldgeber wegfällt, müssen alle den Gürtel enger schnallen. Denn man kann nur das Geld verteilen, das vorher erwirtschaftet wurde. Entsprechend plädiere ich für eine entsprechende Kürzung des EU-Haushaltes um jährlich netto fünf Milliarden.

Doch in der EU läuft vieles nicht normal. Es gibt viele Stimmen im Europäischen Parlament, die sagen: „Wir müssen eher mehr als weniger Geld ausgeben!“ Und welches Land, glauben Sie, soll das Geld zahlen? Drei Mal dürfen Sie raten. Wir von den Liberal-Konservativen Reformern werden da nicht mitmachen!

Das Video im Textformat finden Sie hier: http://bit.ly/2ofZWQW

Share this post


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen